Content, Content, Content
optimiert bereitstellen

Enterprise-Content-Management (ECM)

ECM Theorie

ECM geht von dem Ansatz aus, alle Informationen eines Unternehmens auf einer einheitlichen Plattform zur Nutzung intern, im Partnerverbund und extern bereitzustellen.

ECM ist keine geschlossene Systemlösung oder ein einzelnes Produkt, sondern muss als Oberbegriff für die verschiedenen Techniken, Produktansätze und Unternehmen verstanden werden, gleichbedeutend etwa mit DRT (Document Related Technologies) oder DLM (Dokument-Lebenszyklus-/ Document Lifecycle Management).

ECM Praxis

ECM schließt bewährte Informationstechniken wie Input-, Output- und Dokumenten-Management, Collaboration, Workflow, Business-Process-, Web-Content- und Wissensmanagement, Storage und elektronische Archivierung ein und integriert die Host- und Client/Server-Welt mit Portal- und anderen Internet-Techniken.

Ziel ist es, Daten- und Dokumentenredundanz zu vermeiden (jede Information existiert nur einmal), den Zugriff einheitlich zu regeln, unabhängig von Quelle und Nutzung beliebige Informationen bereitzustellen und als Dienst allen Anwendungen gleichförmig zur Verfügung zu stellen.

ECM Projektunterstützung

Für die erfolgreiche Projektumsetzung ist ein kompetenter, erfahrener und stabiler Partner von großer Bedeutung.

Wir beraten Sie bei der Auswahl geeigneter Komponenten und bei der Modellierung und Simulation von Geschäftsprozessen, erstellen Konzepte mit ROI-Ermittlung, erarbeiten Integrationsvorschläge, organisieren Systemschulungen für die Benutzer, bieten Unterstützung während der Stabilisierungsphase, tragen Verantwortung für die Systemwartung und weitere Systementwicklung und betreuen Ihre Lösungen langfristig aus einer Hand.